Mittwoch, 08.11.17, 13:32 Uhr

Meiningers Rotweinpreis 2017

Weingut Karl Haidle erzielt 3. Platz in der Kategorie „Lemberger“ – Spitzenbewertungen und zahlreiche Medaillen für weitere Weinerzeuger aus dem Remstal

Meiningers Rotweinpreis, erstmalig 2015 vom Meininger Verlag aus Neustadt veranstaltet, ist vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz als offizieller Wettbewerb anerkannt und ausschließlich deutschen Rotweinen vorbehaltenen.

Am diesjährigen Wettbewerb nahmen insgesamt 350 Rotweinerzeuger aus den 13 deutschen Anbaugebieten teil. Rund 800 Weine wurden von der Expertenjury mit einer Medaille prämiert, 71 Weine sogar mit einer Spitzenbewertung von über 90 Punkten – so auch acht Weine von drei Weingütern aus dem Remstal, das sich insgesamt über 53 Medaillen freuen darf. Die besten Rotweine einer Kategorie wurden zudem mit den Plätzen 1 bis 3 ausgezeichnet.

Das Weingut Karl Haidle aus Kernen-Stetten erreichte mit seinem 2014 Stettener Mönchberg Gehrnhalde Lemberger VDP.GROSSE LAGE stolze 92 Punkte und damit den 3. Platz in der „Kategorie III – Lemberger / Blaufränkisch trocken“. Jeweils 91 Punkte erhielten die 2014 „Ypsilon“ Rotwein Cuvée trocken, der 2015 Stettener Mönchberg Gehrnhalde Lemberger Großes Gewächs VDP.GROSSE LAGE und der 2015 Stettener Mönchberg Berge Lemberger Großes Gewächs VDP.GROSSE LAGE. Eine weitere Medaille erzielte ein 2014er Spätburgunger des Stettener Weinguts.

Das Weingut Jürgen Ellwanger aus Winterbach wurde mit sieben Medaillen ausgezeichnet, drei seiner eingereichten Rotweine bewertete die Jury mit jeweils 91 Punkten: den 2008 HADES Spätburgunder, 2013 Hebsacker Lichtenberg Spätburgunder VDP.GROSSE LAGE sowie den 2014 HADES Lemberger trocken. Das Weingut Doreas aus Remshalden-Grunbach, das insgesamt mit sieben Medaillen ausgezeichnet wurde, darf sich ebenfalls über eine Spitzenbewertung von 91 Punkten freuen – uns zwar für den 2015 „Symphonie in Rot“ trocken Grunbacher Berghalde.

Weitere Medaillen für das Remstal erzielten die Fellbacher Weingärtner eG mit insgesamt acht Medaillen sowie die Weingüter Kuhnle aus Weinstadt, W. Häfner aus Remshalden und Johannes B. aus Fellbach mit jeweils drei Medaillen. Die Weingüter Schnaitmann und Heid aus Fellbach, Wolfgang Haidle und Wilhelm Kern aus Kernen, Jochen Mayer aus Weinstadt und Mayerle aus Remshalden wurden mit jeweils zwei Medaillen von der Jury ausgezeichnet, die Weingüter Klopfer und Idler aus Weinstadt mit jeweils einer Medaille. Das Weingut Herzog von Württemberg, ebenfalls Mitglied im Tourismusverein Remstal-Route, wurde mit drei Medaillen ausgezeichnet.

Weitere Informationen erhalten Sie hier