„internationaler bioweinpreis 2018“

Remstaler Weingüter erneut bei einem der größten Wettbewerbe für Biowein ausgezeichnet

Bereits zum neunten Mal fand in diesem Jahr der „internationale bioweinpreis“, einer der größten Verkostungswettbewerbe für Wein aus ökologisch erzeugten Trauben, statt. 1.086 Weine aus 28 Ländern wurden unter der Leitung des Sensorik-Experten Martin Darting gemäß des PAR®-Standards von ausgebildeten Qualitätsprüfern analysiert und bewertet. Auch Remstaler Weingüter wurden in diesem Jahr wieder für ihre Bioweine ausgezeichnet.

So kann sich das Weingut Im Hagenbüchle aus Weinstadt-Schnait über „Gold“ für seinen 2017 Johanniter Kabinett (94 Punkte) und für den 2016 Pinotin QbA (92 Punkte) freuen. Mit jeweils 87 Punkten, und damit „Silber“ wurden sein 2016 Monarch QbA und die 2012 Merlin Rotwein-Cuvée Zweigelt, Monarch/ Regent QbA ausgezeichnet, gefolgt von der 2017 Merlin Weißwein-Cuvée Johanniter, Helios, Cal 6-04 Prädikatswein mit 86 Punkten und ebenfalls „Silber“. Sein 2016 Zweigelt QbA erhielt eine „Empfehlung“ (75 Punkte).

Das Weingut Heid aus Fellbach erhielt vier Mal „Gold“: Für den 2016 Steinmergel Riesling trocken QbA mit 93 Punkten sowie mit jeweils 91 Punkten für seinen 2015 Syrah Melchisedec QbA, 2015 Fellbacher Lämmler Lemberger GG trocken QbA sowie 2016 Stettener Pulvermächer Riesling GG trocken QbA. Sein 2015 Fellbacher Lämmler Spätburgunder GG trocken QbA erhielt „Silber“ (84 Punkte).

Das Weingut Zimmer aus Kernen-Stetten kann sich über zwei Mal „Gold“ freuen. 93 Punkte erhielt der 2017 Grauer Burgunder trocken Landwein, 92 Punkte der Rosé INSEKT Merlot-Sekt trocken.

Drei Mal „Silber“ konnte das Weingut Häußermann aus Waiblingen-Neustadt erringen: Für den 2015 Merlot Reserve Deutscher Qualitätswein und 2016 Traminer Sekt b.A. mit jeweils 87 Punkten, sowie den 2015 Lemberger Reserve Deutscher Qualitätswein mit 83 Punkten. Für den 2016 Muskattrollinger Rosé Deutscher Qualitätswein gab es eine „Empfehlung“ (82 Punkte).

Weitere Informationen sowie alle Ergebnisse finden sich unter www.bioweinpreis.de.