Mittwoch, 04.04.18, 16:06 Uhr

Die Heimat

Zeichnungen von Walter Krieg vom 6. April bis 21. Mai in Böbingen zu sehen

Wenn diese Ausstellung den doch sehr schlichten Titel "Die Heimat" trägt, dann mit gutem Grund. Stammt doch der 1952 geborene Künstler Walter Krieg aus Böbingen. So würde er sich auch freuen, wenn die Ausstellung ein Ort der Begegnung mit Menschen aus seiner Kinder- und Jugendzeit sein könnte.

Schon damals brachte er sich in seinem Heimatort überaus aktiv ein, sei es als Ministrant und Pfadfinder, aber auch als Gründer einer Jazz- und Rockband, für die damalige Zeit schon fast eine Sensation im beschaulichen Böbingen. Er studierte Kunst, Architektur und Theologie an den Universitäten Freiburg, Tübingen und Stuttgart. Seine endgültige berufliche Etablierung fand dann im Schuldienst statt, nämlich als Kunsterzieher an der Gottlieb-Daimler-Realschule in Schorndorf. Bis zum heutigen Tag ist er Vorstand im Schorndorfer Kulturforum und Abteilungsleiter der Sektion Kunst.

In der Böbinger Ausstellung gibt es etwa 100 Zeichnungen von Walter Krieg zu sehen. Es ist sein Bestreben, sich von der naturgetreuen Abbildung weg zu bewegen, aber immer noch so am realen Vorbild orientiert, dass man es erkennen kann. Wenn der Künstler seine Zeichnungen unter den Titel "Die Heimat" stellt, dann zu recht. Beschäftigen sich diese in erster Linie mit der Landschaft um Böbingen, dem Albtrauf, den Kaiserbergen, usw.

Termin: Vernissage am Freitag, 6. April, 19.30 Uhr; Ausstellung bis 21. Mai 2018, Mo 7.30 - 12 & 13 - 18 Uhr, Di 7.30 - 12 Uhr, Mi & Do 7.30 - 12 & 13 - 16 Uhr, Fr 7 - 12 Uhr

Ort: Bürgersaal, Rathaus Böbingen

Gemeinde Böbingen
Römerstr. 2
73560 Böbingen a. d. Rems
Tel. 07173 - 185 600
Fax 07173 - 185 6025
rathaus@boebingen.de

Weitere Informationen erhalten Sie hier