Sommerferienprogramm im Silcher-Museum

Kunterbunte Aktionen vom 30. Juli bis 6. September

(c) Martina Hardtke

Auch in diesem Jahr bietet das Silcher-Museum ein umfangreiches und kunterbuntes Sommerferienprogramm an. Die Aktionen richten sich an Kinder im Alter von 3 bis 15 Jahren. Im Vordergrund aller Aktionen steht der spielerische Umgang mit der Vergangenheit, wobei neues Wissen vermittelt und der Horizont erweitert wird.

Schüler können z. B. alte deutsche Schriften kennenlernen. Wem das Handwerkliche mehr liegt, dem sei der beliebte Spinnkurs empfohlen. Beim Programm "Ich sehe, was das du nicht siehst" nähern sich die Kinder spielerisch dem Leben, der Musik und Kunst des 19. Jahrhunderts. Für Kindergartenkinder wird eine "Tierische Liederreise" und "Frieder, wie hast du früher gelebt?" angeboten. Den Abschluss der Ferienspiele bildet das Apfelpressen.

Alte Kinderliteratur entdeckt. Deutsche Druckschrift lesen (lernen)
Welche Kinderbücher haben eure Ur-Urgroßeltern gelesen? Vor hundert Jahren waren die Wurzelkinder, die Häschenschule, Hänschen im Blaubeerwald und der Struwwelpeter sehr beliebt. Damit ihr diese Bücher lesen könnt, lernt ihr zunächst die Buchstaben der Frakturschrift kennen. Dann versuchen wir uns im (Vor-)Lesen kleinerer Texte (Alter: 7 bis 12 Jahre).
Termine: Montag, 30. Juli & Dienstag, 28. August, jeweils 10 - 12 Uhr

***
Dreh dich, Spindel, dreh dich. Ein Spinnkurs für Schüler
Wolle – wo wächst sie und wie wird sie verarbeitet? Wir schauen uns das mal näher an und versuchen uns selbst im Spinnen. Eine Veranstaltung in Kooperation mit den Spinnerinnen vom Heimatmuseum Pflaster 14 in Endersbach (Alter: 8 bis 12 Jahre).
Termine: Mittwoch, 1. August & Dienstag, 4. September, jeweils 10 - 12 Uhr

***
Ich sehe was, das du nicht siehst
Wir nähern uns spielerisch dem Leben, der Musik und Kunst des 19. Jahrhunderts. Beim Rundgang durch die Ausstellung stellt sich jeder einmal die Frage: Welches ist mein Lieblingsobjekt? Warum ist das so? Was fällt mir auf, was die anderen nicht sehen? Dabei werden Fotos gemacht, die Teil einer neuen Ausstellung im Museum werden. Die Eindrücke werden anschließend noch künstlerisch verarbeitet (Alter: 7 bis 12 Jahre).
Termin: Montag, 20. August, 10 - 12 Uhr

***
Schreiben wie anno 1915. Ein Kalligraphiekurs für Schüler
Die Sütterlinschrift – vor 100 Jahren schrieben und lasen sie alle. Heute ist sie (fast) eine Geheimschrift. Wer hat Lust darauf, alte Briefe zu entziffern und eine Schrift mit alten Schreibwerkzeugen zu erlernen? Mit ein bisschen Übung könnt ihr euch dann geheime Nachrichten schreiben (Alter: 6 bis 10 Jahre).
Termin: Montag, 3. September, 9.30 - 11.30 Uhr

***
Tierische Liederreise
Eine Vielzahl heimischer Tiere tummelt sich in alten Kinderliedern. Der Fuchs hat die Gans gestohlen, Esel und Kuckuck singen um die Wette, Amsel und Drossel heiraten, die Flunder hat sich in den Hering verliebt und die Katze läuft durch den Schnee. Es werden zusammen Lieder gesungen, Theater gespielt und sich etwas näher mit den Tieren beschäftigt (Alter: 3 bis 6 Jahre).
Termine:
Montag, 6. August & Montag, 27. August, 10 - 12 Uhr

***
"Frieder, wie hast du früher gelebt?" Eine Entdeckungsreise.
Auf diesem Rundgang durch das Silcher-Museum gehen wir den Dingen, die der junge Friedrich Silcher vor über 200 Jahren benutzt haben könnte, auf den Grund: Wie fühlt sich das an? Wie sieht es aus? Riecht das gut? Wozu brauchte man das früher? (Alter: 4 bis 6 Jahre).
Termin: Mittwoch, 29. August, 10 - 12 Uhr

***
Apfelpressen
Mit einer Handpresse können die Kinder ihren eigenen Apfelsaft herstellen - dabei bleibt keine Kehle trocken (Alter: 3 bis 15 Jahre).
Termin: Donnerstag, 6. September, 10 - 12 Uhr

***

Termin: Montag, 30. Juli bis Donnerstag, 6. September 2018 (genaue Termine s.o.)

Ort: Silcher-Museum, Weinstadt-Schnait

Kosten: 2 € pro Kind/Veranstaltung; erwachsene Begleitperson 3 €

Info: Anmeldung erbeten unter museum@s-chorverband.de oder Tel. 07151 - 65230.

Silcher-Museum des Schwäbischen Chorverband e.V.
Silcherstraße 49
71384 Weinstadt-Schnait
Tel. 07151 - 65 230
Fax 07151 - 65 305
museum@s-chorverband.de

Weitere Informationen erhalten Sie hier