Spezialitäten im Remstal

Das Remstal ist über seine Grenzen hinaus als Schlemmerparadies bekannt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass manch einer die Geschichte über die Herkunft der Lebensmittel aus der Region, gestern und heute, erzählt.

Sehen Sie selbst, was das Remstal für Schlemmermäuler zu bieten hat!

Historische Ölmühle Remseck am Neckar

Die Historische Ölmühle stammt aus dem Jahr 1910, war bis 1969 in Betrieb und diente zur Verarbeitung von Ölfrüchten wie Leinsamen, Mohn, Haselnüssen und Sonnenblumenkernen. Bei einer Führungen lassen sich Einblicke in den Produktionsgang sowie in die verwendeten Maschinen gewinnen.

Zu den weiteren Infos über die Remsecker Ölmühle

Gasthausbrauerei Kesselhaus Schorndorf

Das Herzstück der Gasthausbrauerei mit ihrem unverkennbaren Ambiente eines Industriegebäudes von 1895 ist die inmitten des Gastraums gelegene Brauanlage, in der die hausgebrauten, naturbelassenen und saisonalen Biere selbst herstellen werden.

Zu den weiteren Infos über das Schorndorfer Kesselhaus

Bier- & Jagdmuseum Schwäbisch Gmünd

Für die Schwäbisch Gmünder Bevölkerung war die Schließung der letzten Brauerei der Stadt ein großer Verlust. So entstand die Idee die über Jahre hinweg gesammelten Gegenstände auszustellen. Auch das Thema Jagd und Natur soll seinen Platz finden.

Zu den weiteren Infos über das Bier- & Jagdmuseum

Genießergarten der Kleinen Destillerie Großheppach

Bei einem "Obstkundespaziergang" durch den Garten und die Streuobstwiesen rund um den Hof können neben den klassischen Sorten auch viele Wildobst- (z.B. Elsbeere, Maulbeere, Mispeln, Kornelkirsche, etc.) und Kräuterarten besichtigt werden, die später dann gerne auch in flüssiger Form verkostet werden dürfen.

Zu den weiteren Infos über die Kleine Destillerie